Lenovo X1 – Testbericht

Allgemein, Technik

Kohlefaserverbundwerkstoff, meist einfach als Karbon bezeichnet, ist der magische Stoff, aus dem Formel-1-Boliden konstruiert werden. Das Material gilt als leicht, und ausgesprochen robust – aber teuer in der Verarbeitung. Für sein Flaggschiff “X1” bringt Lenovo zum 25jährigen Thinkpad Jubiläum eine besonders gelungene Version seines Ultrabook raus.

Bildergebnis für lenovo x1 carbon

Bereits in der fünften Generation erscheint 2017 das X1 Carbon. Zum 25ten Thinkpad Jubiläum hat man sich die Messlatte sehr hoch gelegt, und ein Business Laptop entworfen, das zur Gänze auf SchnickSchnack verzichtet.
Makellose Verarbeitung
Das erste was an diesem 14“ High-End Business Laptop auffällt, ist das Gewicht. Mit 1,13 Kilo ist es das leichteste Ultrabook der Welt. Die Haptik der Aussenhülle kann auf den ersten Blick vielleicht nicht mit der Coolness eines Alu Notebooks mithalten, im praktischen Gebrauch lässt sich das Gerät aber sehr griffig anpacken – dass es einem mal aus der Hand rutscht, ist unwahrscheinlich. Was auch immer Lenovo gemacht hat um diese Mischung aus Kohlefaser und Kunststoff herzustellen, ihnen ist ein Material mit eindrucksvoller Haptik gelungen. Beim öffnen fällt die hervorragende Verarbeitung auf, der Screen lässt sich um 180 Grad drehen – wer noch mehr Flexibilität und einen Touchscreen will, müsste aber zum X1 Yoga greifen. Es wäre natürlich kein Thinkpad, wenn es nicht den roten Track Point in der Mitte der Tastatur hätte, aber das Mousepad funktioniert ebenfalls tadellos, und reagiert bei den leichtesten Berührung millimetergenau. Wer die Mouseknöpfe nicht ohnehin über das Pad auslöst, hat 3 „echte“ Knöpfe zur Auswahl. Die Tastatur selber – welche ja bei diesem Arbeitstier im Mittelpunkt steht – ist ein echtes Highlight: die Hintergrundbeleuchtung lässt sich per Tastenkombination blitzschnell anpassen, die Tasten überzeugen mit perfektem Druckpunkt und Tastenhub. Auch wenn die Thinkpads schon immer in dieser Disziplin Spitzenklasse waren – das X1 in der 5ten Generation liefert ein Schreibgefühl, bei dem man sich schnell wie ein Konzertpianist fühlt.

1024 × 869

…die Schnittstellen
Bei der Peripherie setzt man auf neueste Technik. Zwei USB 3.0 Anschlüsse sind selbstverständlich, interessant sind aber die zwei Thunderbolt Buchsen, diese sind gleich 8 mal schneller als USB 3.0, und zukunftsweisend – nicht zuletzt, da sie auch mit dem USB-C Standard kompatibel sind. Wer mal das Netzteil vergessen hat, kann einfach das Ladegerät vom Smartphone verwenden. Thunderbolt bietet viele Möglichkeiten, man könnte zum Beispiel eine externe Grafikkarte anstecken, um aus dem Business PC einen Gaming Laptop zu machen. Der microSD/SIM-Kartenschacht sorgt für zusätzlichen Speicher und die mobile Datenverbindung, HDMI ist selbstredend, und wer sein Ethernet Kabel anstecken will, hat hierzu einen Adapter mitgeliefert.
…die Hardware
Kommen wir zu den inneren Werten. Lenovo lässt sich in die Karten schauen – das X1 ist innerhalb einer Minute aufgeschraubt, was technisch versierte freuen wird – heutzutage längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Natürlich erlischt somit die Garantie, aber innerhalb dieser Zeit sind Hardware-Upgrades ohnehin nicht nötig. Vor allem bei diesem Inhalt: Unser Testgerät kam mit einem Intel Core i/-7600U 2, 80GHz Prozessor und 16 GB RAM. Der Grafik Chipsatz ist mit einer Intel HD Graphics 620 kein Rechenmonster, was bei einem Business Notebook aber auch nicht erwartet wird.
Der Monitor mit 2.560 x 1.440 Pixel auf dem 14“ IPS Panel garantiert hohe Farbgenauigkeit. Die maximale Helligkeit steht auch im reinen Akkubetrieb zur Verfügung, sie hätte aber noch eine Spur heller ausfallen können, dieses kompakte Gerät wird ja auch außerhalb des Office zum Einsatz kommen. Für die Textverarbeitung reicht es aber in jeder Lebenslage.<<

Ähnliches Foto

Fazit: Mit dem X1 in der fünften Generation hat Lenovo ein klassisches High-End Laptop im Programm, das sich nochmal drastisch von seinen ohnehin schon guten Vorgängern abhebt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s